FreyStil_SibylleFrey

INTERVIEW: Sibylle mit den Bayerwald-Ponys Fanny und Vroni

Sibylle Frey habe ich auf der ÖKOVITA in Straubing getroffen als ich für mein neues Projekt Winterspeck & Frühlingsrollen unterwegs war! Ich war so begeistert von ihr und habe mich gleich in ihre Ponys verliebt, dass ich ihr ganz spontan anbot, sie beim Start zu unterstützen und ein Interview hier auf 6hausgeister mit ihr zu platzieren! Und hier ist sie:

Liebe Sibylle, wer bist Du, wo kommst Du her und wie bist Du zu so einer superschönen Idee der Bayernland-Ponys gekommen?

Den Wunsch zur Gründung einer eigenen Firma und tatsächlich auch die Idee mit den Holzpferden hatte ich bereits zur Zeit der Festanstellung: um selbst Ideen verwirklichen, eigener Chef sein und ein höheres Maß an Selbstbestimmung und Nachhaltigkeit erreichen. Mit dem Umzug in den Bayerischen Wald 2014 bot sich die Chance, diesen Traum in die Tat umzusetzen. In Grainet angekommen, folgte dann relativ bald die Aufstellung eines entsprechenden Business-Plans – sowohl für das Bayerwald-Pony als auch die Idee „Schönes Handwerk aus dem Bayerischen Wald“ zu vermarkten.

Deine Philosophie?

Bei der Zusammenstellung des Sortiments stelle ich hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit. Alle Partner stammen aus der Umgebung und verarbeiten bevorzugt heimische Materialien und achten auf umweltfreundliche Produktion.  Gleichzeitig will ich auch in sozialer Hinsicht nachhaltig arbeiten. Daher habe ich für die Montage des Bayerwald-Ponys die Wolfsteiner Werkstätten, eine Einrichtung für angepasste Arbeit in Freyung, als Partner gewählt. 

Du bist Selbständig, verheiratet und Mutter von 2 Kindern. Wie organisierst Du Dich und Deinen Alltag mit Arbeit und Familie?

Ich arbeite immer früh morgens bis mittags, gerne auch abends und immer wieder zwischendurch und komme so locker auf die Stunden meiner früheren Arbeitszeit. 

Ab und zu meckern die Kinder, dass ich schon wieder am Computer sitze oder telefoniere – aber diese Form der Arbeit empfinde ich als familienfreundlicher, als jeden Morgen außer Haus zu gehen – auch wenn das in mancher Hinsicht auch seine Vorteile hat. Ich liebe das selbstbestimmte Arbeiten – aber oft fehlt mir ein Sparring-Partner, mit dem man Ideen diskutieren kann.

Bayerwald-Pony Voltigier

Bayerwald-Pony_kleines-Holzpferd_Garten_TÜVÜber die Bayernland-Ponys Fanny und Vroni

Rutsche, Klettergerüst oder Schaukel sind oft zu groß für kleine Gärten – und auch nicht unbedingt ein Blickfang. Anders dagegen die Bayerwald-PonysFanny“ und „Vroni“, die nur ein wenig Rasenfläche brauchen, um Raum zu schaffen für jede Menge Abenteuer unter freiem Himmel. Und als Mutter zweier Töchter weiß Sibylle aus Erfahrung, dass die Pferdeliebe schon im Kindergartenalter groß ist.

Die sympathischen Spielgefährten haben mit „Wildfang“ und „Xavi“ gleich zwei weitere Familienmitglieder bekommen. Dabei handelt es sich um extrarobuste Holzpferde, die auf die besondere Beanspruchung in Kindergärten oder auf Spielplätzen ausgelegt und nach DIN EN 1176 zertifiziert sind. Wie „Fanny“ und „Vroni“ sind auch sie aus regionalem Douglasien-Holz gefertigt. Regionalität ist Ehrensache, ebenso bei allen anderen Produkten, die im Online-Shop www.freystil.bayern geboten werden. Dazu gehören zum Beispiel geschmiedete Eisenpfannen, handgewebte Kissen und gedrechselte Holzschalen, die von kleinen Betrieben im Bayerischen Wald gefertigt werden.

Vielen Dank für dieses Interview, liebe Sibylle! Alles Liebe
für Dich, Deine Familie und die Bayerwald-Ponys.

Sibylle hat mir ihre Antworten und Fotos per eMail zukommen lassen!

Banner-Web-Head2

Winterspeck & Frühlingsrollen

Es war die letzte Zeit sehr ruhig hier. Aber ich war definitiv nicht untätig. Sowieso nie – mit drei kleinen Kindern, hochschwanger und einem Mann, der viel unterwegs ist – halte ich ja irgendwie immer die Bälle in der Luft! Ich hatte im letzten Beitrag ja bereits angedeutet, dass ein neues Projekt mich in seinen Bann gezogen hat und ich dafür viele Ideen sortieren und Vorbereitungen treffen musste. Denn in der nächsten Woche ist es soweit – Kind Nummer 4 lässt jetzt nicht mehr lange auf sich warten – und da will ich bestmöglichst gewappnet sein. Damit das alltägliche Programm schon mal steht und ich erst mal nur gezwungen bin kleine Kinderkrankheiten beheben zu müssen und zu beobachten ob das alles so planmäßig funktioniert und angenommen wird wie ich mir das erhoffe und wünsche!

Mein neues Projekt heißt Winterspeck & Frühlingsrollen! Es ist aus einem alltäglichen Bedürfnis entstanden und ein bisschen Programm habe ich dann drum herum entwickelt. Aber ich fange mal von vorne an:

Malte, mein Mann, nimmt seit quasi Kindheitstagen durch den Profisport Basketball Nahrungsergänzungsmittel. Mal waren sie besser, mal schlechter vom Geschmack und von der Wirkung. Mal wussten wir was genau drin war und wer dahinter steckt, manchmal auch nicht. Bis wir vor Jahren durch Freunde bei FitLine gelandet sind. Alles andere was sich bis dahin in meinem Küchenschrank an Pillen und Pulvern gesammelt hatte (und nicht mehr wirklich zum Einsatz kam) musste weichen und Platz machen für die Kranaten! Deutsches Unternehmen, Produkte werden auch hier produziert, alles nachvollziehbar, Werksbesichtigungen, super Geschmack, Patente, sehr, sehr viele transparente Erfahrungsberichte – das haben wir vorher noch bei keinem anderen Produkt gesehen, erlebt, gespürt! Wir sind also überzeugt und begeistert und stehen voll dahinter! Denn ich schütte mir UND meiner Familie ja nicht einfach irgendwas in meinen Körper -für meine/ unsere Gesundheit- das kostbarste was wir haben!

Nach ein paar Jahren kam dann ein passendes/ ergänzendes Konzept und Stoffwechselprogramm hinzu. Das kam wie gerufen, nachdem mein Mann bereits ja zwei mal mit schwanger wurde und diese Kilos einfach nicht mehr los wurde. Jetzt mit Erfolg und nachhaltig! Er hat bis jetzt 25 kg runter, die er hält! Mehr Energie und Power! Sein Leben, nein, unser Leben hat sich verändert!! Und ich bin einfach so begeistert und beeindruckt – von den Erfolgen meines Mannes und dem Programm, dass ich Winterspeck & Frühlingsrollen ins Leben gerufen habe. Um Mut zu machen, dass so etwas im Familienalltag funktioniert! Und jetzt freue ich mich, wenn wir beide, Malte und ich, nach dem Vierten und der abgeschlossenen Familienplanung in eine neue Runde starten und ich wieder eine Chance habe in die Hosen von früher (die sehnsüchtig im Keller warten um endlich mal wieder ausgeführt zu werden) zu passen. Also schauen wir mal wie das wird und folgt mir bei Winterspeck & Frühlingsrollen!

Ich biete Euch auch ein schönes Programm drum herum:

  • Immer Montag bis Freitag gibt es kurze Fitmacher für den Nachmittag – Dein PowerPresso um 11:55h
  • Montags gibt es Quickies – Rezepte für gesunde Snacks zwischendurch und auch unterwegs.
  • Jeden Dienstag habe ich eine Produktempfehlung für Dich, Deine Gesundheit, Dein Wohlbefinden – Ich zeige Dir was ich liebe und versprochen, Du wirst es auch lieben!
  • Donnerstags veröffentliche ich einen Info-Beitrag zu den unterschiedlichsten Themen und Geschichten rund um gesunde Ernährung, Fitness und Problemlösungen im Alltag.
  • Und Freitag gibt es ein ein Rezept für Dein entspanntes Wochenende!

Es macht mir so viel Spaß! Mir tut es gut und meiner Familie tut es gut. Drückt mir also die Daumen und unterstützt mich und meine Arbeit!

8-coffee-smartphone-desk-pen

Wunder

Ein Geschenk: Die Kinder werden heute von meinem Mann in den Kindergarten gebracht! Ich stehe auf, richte die Brotdosen, bereite ein kleines Frühstück zu, schaue, dass alle angezogen und bereit für den Abflug sind. Nach dem üblichen Gemecker, dass die Hose nicht in die Gummistiefel passt und die Mütze statt auf dem Kopf im Rucksack landet. Die Brotdose mit dem liebevoll zubereiteten zweiten Frühstück die erste Achterbahnfahrt hinter sich hat, schließe ich hinter den Vieren die Tür und nehme einen tiefen und bewussten Atemzug. Geschafft!

Und jetzt: Ich sitze mal vor acht am Laptop und arbeite ganz in Ruhe. Unglaublich! Total verrückt. Denn ich kann mich nicht erinnern wann das das letzte Mal der Fall war. Ich genieße es. Kaffee aufgesetzt. Ruhe. Nur ich und ein leises Klimpern der Tastatur. Wunderbar. Mein Homeoffice!

Aber ich mache heute nicht lange. Es ist Freitag. Heute ist mein Tag. Mein “Selbstpflegetag” wie ich ihn so gerne nenne und wie er in meinem Kalender steht. Ich tue mir und meiner Seele, meinem Gemüt etwas Gutes!

Aber ein paar Vorbereitungen stehen an, die ich nicht aufschieben möchte und die mich gerade auch total positiv kreativ anregen, dass ich mir ein paar Stunden Arbeit an diesem Freitag gönne! Klingt doch total schön oder? Ich freue mich auch.

Ich bin mit einem neuen Blog gestartet und dafür schreibe ich heute Redaktionsplan und mache ein kurzes Brainstorming um all meine Ideen zu Papier zu bringen und einen freien Kopf für das Wochenende zu haben um dann ab Montag mit der Ausarbeitung starten zu können. Aber dazu bald mal ausführlich mehr… Also auf diesem Weg auch für Dich ein schönes Wochenende!

Geraldine Binting

Mama macht Ordnung

Julia Maria Poetsch kommt aus Nürnberg und hat auf ihrem Blog Geliebte Ordnung eine neue Interviewreihe: Mama macht Ordnung! Und heute bin ich an der Reihe: Berichte aus meinem Alltag mit Mann und Kindern und Gründung und habe auch den ein oder anderen Tipp für Dich  – der auch Dir und Deiner Familie mehr Ordnung und Struktur geben wird!

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

SAMSUNG CAMERA PICTURES Processed with VSCO with c1 preset

Lebenskünstler

Dieses Gefühl der ständigen Hetze und des permanenten Müssens! Es reicht!

Ich habe den Eindruck ich habe trotz aller Zeitplaner und Listen noch weniger Zeit als vorher. Zeitmanagement ermöglicht es mir momentan nur noch mehr in meinen Tag hineinzupacken. Statt mir Zeit zu schenken, rauben mir diese Techniken gerade unglaublich viel Lebenszeit und Lebensqualität. Ich stehe schon ein paar Minuten früher auf um dem Kampf ums Badezimmer auszuweichen, lege Einkäufe zusammen und erledige direkt nach dem Essen den Haushalt (Küche aufräumen usw.) um mir das Gefühl zu geben irgendwie “wirklich” mal Feierabend zu haben. Aber ich hetze von Situation zu Situation, von ToDo zu ToDo um alles zu erledigen.

Aber für heute (und das nehme ich mir jetzt immer vor, ich versuche es zumindest), ist:

Das Schlimmste. dass mir heute passieren kann, ist einen wundervollen Tag zu haben.

6-pexels-photo-63549

Chaos-Wellen

Die letzten zwei Wochen, eigentlich hauptsächlich die letzten 24 Stunden, zeigen mir mal wieder, dass dieses Leben, mein Leben, meistens und damit viel zu oft Durcheinander bedeutet, das ich nicht wirklich im Griff habe. Und, dass es manchmal sehr viel einfacher ist, die Chaos-Wellen zu surfen, anstatt gegen die Brandung anzukämpfen. Vor lauter Kämpfen habe ich nämlich schreckliche Nacken- und Rückenschmerzen. Bei mir immer gleich ein Zeichen dafür, dass ich mir zuviel aufgeladen habe: 5% Aufgaben und 95% Sorgen, wie ich das alles schaffen soll. Es ist ein immer währender Lern- und Lebensprozess, dass ich mir selbst die Erlaubnis erteilen darf, und vor allem sollte, weniger zu tun. Ich brauche weniger und ich will auch weniger: in meinem Kalender, auf meinen Listen, in unseren Schränken!

easter-eggs-3343

Eier natürlich färben

Mit Zwiebelschalen erzielt man eine gelbe Färbung, das ist ja sicherlich schon überall bekannt!

Aber dieses Jahr machen wir mit Brennnesseln die grüne Farbe und versuchen mit Rotkohl eine lila, die werden meine Mädchen lieben!

Die Zwiebelschalen, Brennnesseln oder den Rotkohl etwa 30-45 Minuten in einem Liter Wasser auskochen. Danach filtern und Sud auffangen.

Eier im Sud der jeweiligen Farbe 10 Minuten kochen. So sind die Eier hart und gefärbt.

5-pexels-photo-59753

Sei ein echter Glückspilz (2)

Was macht wirklich glücklich? Wenn Du andere glücklich machst!

Jemanden, der es überhaupt nicht erwartet, zu beglücken, im etwas zu schenken oder ihn zu überraschen, ist wohl eins der schönsten Dinge auf der Welt! Und sind wir mal ganz ehrlich: Brötchen zum Frühstück, ein Strauß Blumen, die (eigentlich nicht erwartete) aufgeräumte Wohnung, Zeit für eine gemeinsame Tasse Tee… das freut den/ die Beschenkte (doch hoffentlich) und vor allem auch Dich.

Packe heute endlich etwas an, was Du schon lange vor Dir herschiebst. Ich verspreche, Du wirst überrascht feststellen, dass es sich schneller erledigt als Du gedacht hast. Und die beste Belohnung: Musik! Ich liebe es gerade Musik um mich zu haben… irgendwie habe ich das lange Zeit vernachlässigt!

4-pexels-photo-54300

Sei ein echter Glückspilz

“Diesen Tag werde ich mögen!”

Entscheide Dich morgens direkt nach dem Aufwachen, noch bevor Du einen Fuß aus dem Bett setzt dafür diesen heutigen Tag zu lieben. Stelle Deinen Glücksschalter ganz bewusst auf “AN”!

Sage ganz bewusst “DANKE!”: Dafür, dass Du wieder aufgewacht bist, für den Menschen neben Dir, für das Licht, dass durch den Rolladenschlitz ins Schlafzimmer dringt. Freue Dich, dass Du wach bist und lebst! Unter der Dusche gehst Du gedanklich Deinen Tag durch und erzählst in einer kleinen Geschichte wie Dein Tag aussehen soll.

So etwa:

“Oh Bär,” sagte der kleine Tiger, “ist das Leben nicht unheimlich schön, sag!” “Oh ja,” antwortete der kleine Bär, “ganz unheimlich und schön.” Und da hatten sie verdammt ziemlich Recht.

(Janosch)